LernCOACHING für Kinder


Kreatives Lern- und Talent-Coaching für Kinder

Jedes Coaching ist ein einzigartiges Abenteuer, das neugierig erkundet und achtsam erlebt werden kann.

  • Hat Ihr Kind Lern-, Leistungs- und/oder Aufmerksamkeitsschwierigkeiten?
  • Lässt der schulische Erfolg zu Wünschen übrig?
  • Hat es Lese-, Rechtschreibstörungen oder eine Rechenschwäche?
  • Trödelt es und hat „Nullpock“ auf lernen?
  • Fragen Sie sich, welche Schule oder welcher Beruf den Fähigkeiten und Talenten Ihres Kindes entspricht.
  • Gab es besondere Lebensumstände?

Welche Situation auch immer, wir können Ihnen mit einem umfassenden und persönlichen Coaching gezielt weiterhelfen — das gibt Sicherheit.

Das besondere am CreartCOACHING für Kinder ist, sich gezielt, punktgenau auf die Bedürfnisse Ihres Kindes einzustellen. Dazu gehört eine IST-Analyse mit umfassender Diagnostik, Test und einen Fragebogen zu den aktuellen Problemen. Diese Erst-Potentialanalyse ist ein großartiges Werkzeug zum Entdecken der Lernstile, Lernstrategien, Ressourcen, Talente, Werte, Motivationsrichtung, Zeitorganisation, Kommunikation und der unbewussten Steuerprogramme.

In einem vertieften Beratungsgespräch besprechen wir die erfassten individuellen Ergebnisse der Potential-Analyse und erstellen einen Entwicklungsplan für die Zukunft. Aufbauend auf den Testergebnissen wird ein maßgeschneidertes CreartCOACHING-Design entwickelt und die Übung punktgenau auf das Kind angepasst. Dann werden wir das „Gelernte“ umsetzen, um für sich einen Weg zu einem weitreichenden und sicheren schulischen Erfolg garantieren zu können. In der Lernlaufbegleitung des CreartCOACHING für Kinder werden die Ressourcen genutzt und das „Gelernte“ umgesetzt. So kann das Kind fit und stark Neues erforschen und spielend lernen. Das CreartCOACHING nutzt die neuesten Erkenntnisse aus Gehirnforschung und NLP. und hilft diese in den Schulalltag zu integrieren um lustvoll, leicht, locker, liebevoll, lebensnah zu Lernen und zu Leben

Wie gehen wir vor?

1. Vorbereitung 

  •  Informations-Erstgespräch – Grundlage für Offenheit und die Möglichkeit Probleme auszusprechen, die Sie bewegen
  • Vereinbarung
  • organisatorisches: Ort, Zeit, Geld, Umgang mit Absagen, Starttermin d) inhaltliches: Zusammenarbeit: Erwartungen, Wünsche, gemeinsame Vereinbarungen
    • ich stelle vor, was ich anbiete, was ich leisten kann, auch – was ich nicht leisten kann
    • meine Sicht der Menschen und mein Menschenbild
    • meine Sicht von Veränderungen
    • roten Faden des Coaching

2. Informationssammlung

Information zu aktuellem Thema oder Problem

  • Genaues Nachfragen zu Problem, Ziel und Ressourcen
  • Die Information ist wichtigster Schritt der Veränderung.
  • Der Coach taucht in Lebenswelt und Landkarte des Gecoachten ein und versuchst möglichst umfassend Informationen über Umwelt, Verhalten, Fähigkeiten, Glaubenssätze, Werte zu gewinnen
  • Hier erhalte ich Informationen, wie ein Problem organisiert ist, was das Hinderliche ist, welche Ziele und Lösungen sich ergeben, welche Ressourcen der Schüler hat oder entwickeln möchte
  • Besprechung der Ergebnisse der Informationssammlung

3. Intervention – Lerninhalt vermitteln – Prozess beginnen

Möglichkeiten werden vorgestellt, wie das aktuelle Problem so verändert werden kann, dass persönliche Lernziele erreicht und gelebt werden können.
Mögliche Themen:

  • Gedächtnis
  • Lernen
  • Ziele und Visionen
  • Motivation
  • Gesundheit / Ernährung / Entspannung
  • Kommunikation
  • Selbstentfaltung
  • Gefühle / Kongruenz
  • Zeit und Selbstorganisation

Methodenwahl

  • NLP (Neuro Linguistisches Programmieren)
  • Mind-Mapping
  • Kreatives Gestalten
  • Phantasiereisen
  • Spiele und Quiz
  • Time-Line-Modell
  • Modelling of Excellence
  • Lerntyp- oder Entwicklungspotential-Analyse
  • Übungsverlauf erarbeiten
  • Prozessphase: Prozess in einzelne, kleine Schritte aufteilen.
  • Transferphase: Brücke zum Schulalltag schlagen
  • Übungsanleitung und Übungsüberprüfung erfolgt sensorisch genau und in logischen Schrittfolgen

4. Transfer

Hier wird sichergestellt, dass die Veränderung auch in Zukunft gewährleistet ist und gewünschte Verhaltensweisen in Zukunft im Schulalltag zur Verfügung stehen. Die Frage ist hier: Ist es auch in die Lebenswelt transportiert

5. Feedback

Im FeedbacK erhalten Eltern und Kinder Rückmeldung über Veränderungsprozesse und ob noch weiter verändert werden muss. Die Rückmeldung erfolgt offen und ehrlich über das, was der Coach an Veränderungsprozessen wahrnimmt und was aus der Sicht des Coach noch zu verbessern wäre.

6. Beenden

Hier wird darauf geachtet, dass das Kind in positiven Zustand entlassen wird. Es wird ein Resume über: Beginn, Verlauf, wesentliche Veränderungspunkte und Erfolge gemacht.

7. Nachbereitung

Ein Überblick, wie hat sich alles entwickelt für den Coach – Supervision.

8. Lernbausteine

YES, I can – Lernbausteine. Für alle, die alleine weiterlernen möchten, gibt es Lernbausteine, die man als PDF in kleinen Einheiten kaufen kann.